AGB

1.   Geltungsbereich, Vertragssprache

-Die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) finden Anwendung auf die zwischen Ihnen als Verbraucher und uns, der Versandapotheke St. Johannis Apotheke, Inhaber Klaus Damm, Pächter Alexander Damm e.K., Burgschmietstr. 54, D-90419 Nürnberg, Handelsregister: Amtsgericht Nürnberg, HRA 5047, Umsatzsteueridentifikationsnr.:  DE 185 804 031 über diesen Shop geschlossene Verträge.

-Die für den Vertragsschluss zur Verfügung stehende Sprache ist ausschließlich Deutsch. Übersetzungen dieser Geschäftsbedingungen in andere Sprachen dienen lediglich zu Ihrer Information. Bei etwaigen Unterschieden zwischen den Sprachfassungen hat der deutsche Text Vorrang.

-„Verbraucher“ im Sinne dieser AGB ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen, noch ihrer selbstständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können. „Unternehmer“ ist eine natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbstständigen beruflichen Tätigkeit handelt.

-Die AGB gelten ausschließlich; entgegenstehende oder von den AGB abweichende Allgemeine Geschäftsbedingungen des Kunden erkennt die St. Johannis Apotheke nicht an, es sei denn, die St. Johannis Apotheke stimmt ihrer Geltung ausdrücklich schriftlich zu.

2.  Anwendbares Recht, zwingende Verbraucherschutzvorschriften

Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts, wenn

-       Sie Ihren gewöhnlichen Aufenthalt in Deutschland haben, oder

-       Ihr gewöhnlicher Aufenthalt in einem Staat ist, der nicht Mitglied der Europäischen Union ist.

Für den Fall, dass Sie Ihren gewöhnlichen Aufenthalt in einem Mitgliedsland der Europäischen Union haben, gilt ebenfalls die Anwendbarkeit des deutschen Rechts, wobei zwingende Bestimmungen des Staates, in dem Sie Ihren gewöhnlichen Aufenthalt haben, unberührt bleiben.

3. Angebot, Vertragsschluss

-Eine mögliche Darstellung der Ware in unserem Shop stellt kein rechtlich bindendes Angebot, sondern eine Aufforderung zur Bestellung (invitatio ad offerendum) dar.

-Durch eine telefonische oder schriftliche (E-Mail, Fax, Post) Bestellung geben Sie ein verbindliches Angebot zum Kauf ab. Ein Vertrag zwischen Ihnen und uns kommt zustande, sobald Ihre Bestellung bzw. die Ware in den Versand geben wird.

Bei jeder Bestellung sind Sie verpflichtet, sich über die geltenden AGB auf unserer Internetseite (www.sankt-johannis-apotheke.de) zu informieren

-Sollte ein bestelltes Produkt nicht lieferbar sein bzw. nicht unter zumutbaren Bedingungen von der St. Johannis Apotheke beschafft werden können, wird der Kunde hierüber unverzüglich informiert und etwaige durch diesen geleistete Zahlungen werden zurückerstattet.

-Wir verkaufen keine Produkte an Minderjährige über den Versandweg.

-Sämtliche Produkte werden nur in haushaltsüblichen Mengen verkauft bzw. in den Mengen, bei denen ein Arzneimittelmissbrauch nicht zu erwarten ist. Dies bezieht sich sowohl auf die Anzahl der bestellten Produkte im Rahmen einer Bestellung als auch auf die Aufgabe mehrerer Bestellungen desselben Produkts, bei denen die einzelnen Bestellungen eine haushaltsübliche Menge umfassen.

4. Bestellvorgang, Vertragstext

-Durch telefonische oder schriftliche (E-Mail, Fax, Post) Bestellung und Mitteilung Ihrer persönlichen Daten werden die gewünschten Produkte für Sie von der St. Johannis Apotheke zusammengestellt. Über Lieferdetails, Zahlungsarten und Kosten kann der Kunde jederzeit auf Wunsch informiert werden bzw. kann der Kunde zusätzlich diese AGB auf der Internetseite über den Link „AGB“ einsehen, ausdrucken und/oder abspeichern.

5. Erhebung, Speicherung und Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten

-Sie können ohne jegliche Art von Anmeldung eine Bestellung aufgeben. Als regelmäßiger, bekannter Besteller müssen Sie nicht jedes Mal Ihre persönlichen Daten angeben, sondern Sie können sich vor oder im Rahmen einer Bestellung einfach als Kunde registrieren lassen.

-Zur Durchführung und Abwicklung einer Bestellung benötigen wir von Ihnen folgende Daten:

            - Vor- und Nachname

            - E-Mail-Adresse (wenn vorhanden)

            - Postanschrift

            - Geburtsdatum

            - Telefonnummer

-Mit diesen Angaben können Sie eine Kundenkarte in der Apotheke erstellen lassen.

-Die von Ihnen mitgeteilten Daten verwenden wir ausschließlich zur Erfüllung und Abwicklung Ihrer Bestellung(en), etwa zur Zustellung von Ware an die von Ihnen angegebene Adresse. Bei der Bezahlung per Überweisung verwenden wir auch Ihre Bankverbindungsdaten zur Zahlungsabwicklung. Sie können der Verwendung Ihrer Daten jederzeit widersprechen.

-Die von Ihnen mitgeteilten Daten bleiben in Ihrer Kundenkarte so lange gespeichert, bis Sie uns auffordern diese zu löschen. Darüber hinaus bzw. in dem Fall, in dem Sie ohne Kundenkarte bestellen, speichern wir Ihre Daten nur im Rahmen unserer steuer- und handelsrechtlichen Pflichten.

-Soweit sich Ihre persönlichen Angaben ändern, sind Sie selbst für deren Aktualisierung verantwortlich. Alle Änderungen können telefonisch, per E-Mail oder Post vorgenommen werden.

6. Zahlungsbedingungen, Versandkosten, Preise, Eigentumsvorbehalt, Aufrechnung

-Sämtliche Preisangaben sind Brutto-Preise inklusive der gesetzlichen Umsatzsteuer und verstehen sich zuzüglich anfallender Versandkosten.

-Bei jeder Bestellung berechnet die St. Johannis Apotheke eine Versandkostenpauschale derzeit in Höhe von 6,95 € pro Bestellung. Die Zustellung in Deutschland erfolgt durch die DHL  nach dem Versand durch die St. Johannis Apotheke.

-Der Kaufpreis wird mit Lieferung der Ware fällig. Die Zahlung erfolgt wahlweise per Vorkasse, Rechnung, Bankeinzug und ggf. durch Rezept. Die St. Johannis Apotheke behält sich vor, im Einzelfall die vom Kunden gewünschte Zahlungsart abzuändern. Der Kunde wird hierüber unverzüglich informiert. Bei Zahlungsarten für die wir in Vorleistung gehen (Rechnung oder Lastschrift) sind wir berechtigt eine Bonitätsprüfung durchzuführen.

-Die Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung unser Eigentum. Geraten Sie mit der Zahlung länger als 14 Tage in Verzug, haben wir das Recht, Mahngebühren zu berechnen.

-Ein Recht zur Aufrechnung steht dem Kunden mur zu, wenn seine Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt oder von uns unbestritten sind.

7. Lieferung, Arzneimittelversand

-Die Lieferung erfolgt an die vom Kunden angegebene Rechnungs- oder ggf. an eine vom Kunden benannte abweichende Lieferadresse. Die St. Johannis Apotheke liefert ausschließlich an Kunden, die ihren gewöhnlichen Aufenthalt in der Bundesrepublik Deutschland haben und dort eine Lieferadresse angeben. Die zeitnahe Lieferung der Ware erfolgt durch ein von uns beauftragtes Transportunternehmen.  Der Kunde trägt dafür Sorge, dass der unter der angegebenen Lieferadresse angetroffene Personenkreis zur Entgegennahme der Lieferung berechtigt ist. Sofern die Zustellung aus Gründen fehlschlägt, die der Kunde zu vertreten hat, trägt dieser die Kosten einer erneuten Zustellung. Es obliegt dem Besteller zu gewährleisten, dass die von ihm genannte Lieferadresse korrekt ist, sodass insbesondere Ware, die einer besonderen Lagerung oder Behandlung bedarf, nicht beschädigt wird. Kühlware wird aus Sicherheitsgründen nicht versandt, es sei denn, dies erfolgt auf Wunsch und eigene Gefahr des Kunden.

-Die Lieferzeit richtet sich nach der Geschwindigkeit der zustellenden Firma und der Lieferzeit der Ware. In Fällen höherer Gewalt, bei Arbeitskämpfen oder sonstigen unvorhersehbaren Umständen verlängert sich die Lieferzeit um die Dauer der Behinderung.

-Die Lieferung für die bestellten, rezeptpflichtigen Arzneimittel erfordert die Vorlage eines rechtsgültigen und lesbaren Rezeptes (im Original). Dieses kann der Besteller der Apotheke übermitteln. Die Versendung erfolgt dann frühestens mit Eingang und nach Überprüfung des Rezepts im Original. Die Lieferzeit richtet sich nach der Geschwindigkeit der zustellenden Firma und der Lieferzeit der Ware.

-Folgende Arzneimittel dürfen in der Bundesrepublik Deutschland nicht auf dem Versandweg abgegeben werden: Betäubungsmittel nach dem deutschen Betäubungsmittelgesetz; Medikamente, für die ein sogenanntes T-Rezept erforderlich ist; Notfall-Kontrazeptiva („Pille danach“) sowie Arzneimittel für Tiere, die der Lebensmittelgewinnung dienen.

-Die Lieferung von Arzneimitteln setzt voraus, dass der Kunde bei seiner Bestellung eine Telefonnummer angegeben hat, unter welcher er durch pharmazeutisches Personal ohne zusätzliche Gebühren während unserer Geschäftszeiten von 8 Uhr bis 19 Uhr und am Samstag von 8 Uhr bis 13 Uhr beraten werden kann. Der Versand von Arzneimitteln erfolgt, soweit das Arzneimittel zur Verfügung steht. Trifft dies nicht zu, wird der Kunde unverzüglich in geeigneter Weise davon unterrichtet und eine Vereinbarung mit ihm über die weitere Vorgehensweise getroffen.

-Die St. Johannis Apotheke unterhält ein Qualitätssicherungssystem und verpackt zu versendende Arzneimittel so, dass deren Qualität und Wirksamkeit erhalten bleibt. Die erfolgreiche Zustellung von Arzneimitteln wird durch Unterschrift quittiert. Aus Gründen der Arzneimittelsicherheit werden Arzneimittellieferungen nicht an Kinder ausgehändigt.

-Aufgrund geltenden Rechts oder entsprechender Vereinbarungen mit den gesetzlichen Krankenkassen kann die St. Johannis Apotheke berechtigt bzw. verpflichtet sein, für bestimmte Arzneimittel wirkstoffgleiche Austauschprodukte oder Reimporte zu liefern. Solche Lieferungen entsprechen dem Liefervertrag und sind daher insoweit weder als Falschlieferung noch als mangelhafte Lieferung zu werten.

-Ist eine sichere Anwendung des Arzneimittels aus Gründen, die in der Person des jeweiligen Kunden liegen (z.B. Gefahr von Wechselwirkungen), nicht möglich oder liegt ein begründeter Verdacht auf Arzneimittelmissbrauch durch den Kunden vor, sieht die St. Johannis Apotheke von ihrer Annahmeerklärung ab bzw. kann vom Vertrag zurücktreten. Aus Gründen der Arzneimittelsicherheit können für bestimmte Medikamente, wie z.B. Schlaf oder Schmerzmittel, zudem bestimmte Höchstabgabemengen gelten.

8. Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, vor Warenübergabe an die zustellende Firma diesen Vertrag zu widerrufen. Nach Versand besteht keine Möglichkeit des Widerrufs, da es sich bei Arzneimitteln um Ware besonderer Art handelt  und speziellen Lagerungsvorschriften eingehalten werden müssen. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns, St. Johannis Apotheke, Inhaber Klaus Damm, Pächter Alexander Damm e.K., Burgschmietstr. 54, D-90419 Nürnberg, Tel: 0911/330056, Fax: 0911/372556, E-Mail: damm@sankt-johannis-apotheke.de, mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. Post, Fax, Email) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Muster-Widerrufsformular

(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann kopieren Sie bitte dieses Formular füllen es aus und senden es zurück)

An

St. Johannis Apotheke

Burgschmietstr. 54

90419 Nürnberg

Fax: 0911 / 372556

E-Mail: damm@sankt-johannis-apotheke.de

Hiermit widerrufe(n) ich/wir den von mir/uns abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren/die Erbringung der folgenden Dienstleistungen:______________________________________________________________________________________

_____________________________________________________________________________________________________

Bestellt am: _______________________________________________

Name des/der Verbraucher:__________________________________

Anschrift des/der Verbraucher:________________________________

Datum/Unterschrift des/der Verbraucher(s)

           

 

9.  Gewährleistung bei Warenkäufen

-Soweit die bei uns gekaufte und gelieferte Ware mangelhaft ist, sind Sie im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen berechtigt, Nacherfüllung zu verlangen.

-Ist die Nacherfüllung durch Ersatzlieferung erfolgt, ist der Kunde verpflichtet, die beanstandete Ware innerhalb von vierzehn (14) Tagen an die St. Johannis Apotheke zurückzusenden.

-Die Verjährungsfrist von Gewährleistungsansprüchen für die gelieferte Ware beträgt zwei Jahre ab Erhalt der Ware.

-Rechte wegen Mängeln stehen Ihnen darüber hinaus auch im Rahmen einer Beschaffenheits- und/oder Haltbarkeitsgarantie zu, sofern wir eine solche bezüglich des verkauften Gegenstands im Einzelfall ausdrücklich abgegeben haben.

 

            10. Haftungsbeschränkung

-Wir haften für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit. Ferner haften wir für die fahrlässige Verletzung von Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht, deren Verletzung die Erreichung des Vertragszwecks gefährdet und auf deren Einhaltung Sie als Kunde regelmäßig vertrauen dürfen. Im letztgenannten Fall haften wir jedoch nur für den vorhersehbaren, vertragstypischen Schaden. Wir haften nicht für die leicht fahrlässige Verletzung anderer als der in den vorstehenden Sätzen genannten Pflichten.

Die vorstehenden Haftungsausschlüsse gelten nicht bei Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit. Die Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz bleibt unberührt.

-Die Datenkommunikation über das Internet/die Faxleitung kann nach dem derzeitigen Stand der Technik nicht fehlerfrei und/oder jederzeit verfügbar gewährleistet werden. Wir haften insoweit nicht für ständige und ununterbrochene Verfügbarkeit unseres Handelssystems.

 

            11. Schlussbestimmungen

-Die hier verfassten Geschäftsbedingungen sind vollständig und abschließend. Änderungen und Ergänzungen dieser Geschäftsbedingungen sollten, um Unklarheiten oder Streit zwischen den Parteien über den jeweils vereinbarten Vertragsinhalt zu vermeiden, schriftlich gefasst werden.

-Soweit Sie bei Abschluss des Vertrages Ihren Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt in Deutschland hatten und entweder zum  Zeitpunkt der Klageerhebung durch uns aus Deutschland verlegt haben oder Ihr Wohnsitz oder Ihr gewöhnlicher Aufenthaltsort zu diesem Zeitpunkt unbekannt ist, ist Gerichtsstand für alle Streitigkeiten der Sitz unseres Unternehmens in Nürnberg.

-Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages unwirksam sein, so wird hierdurch der Vertrag im Übrigen nicht berührt.

Unsere
AGBs


ZURÜCK